Sonntag, 27. Juli 2008

Monte Kaolino

Bei strahlendem Sonnenschein und tropischen Temperaturen waren wir am Samstag, bei dem Bruder meines Mannes, in Hirschau bei Amberg, Oberpfalz.

Ein Muss war der Monte Kaolino. Kaolin wird für die Porzellanindustrie abgebaut und auf den Berg wurde eine Art Sand, ein Abfallprodukt, aufgeschüttet.

Wer es bequem möchte, fährt mit einer Gondel hoch, aber man kann auch laufen. Das geht eher wie bei einer Schnecke: 2m vor 1m zurück.

Hier die Aussicht, die man von oben hat, auf Hirschau, und die großen Gruben.
Den Abstieg sind wir aber gelaufen - die reinste Fußmassage. Außer zu Fuß kann man auch mit der Gondel zurückfahren, oder man nimmt ein Funboard oder Sand-Ski.
Hier noch ein Bild vom Abstieg. Es gibt hier ein neu erweitertes Freiband mit Sandstrand, Campingplatz. Eine Sommerrodelbahn und ein Spielplatz sind im Bau. Dahinter im Wald ist ein Hochseilpark.



Keine Kommentare: