Donnerstag, 8. März 2007

Maitorte mit Schmetterlingen

Hier stelle ich mal meine schöne Geburtstagstorte hin, die ich heute mit zum Frauenkreis genommen habe.


Für eine Springform 26cm:

Boden: 2 Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, dabei 75 gr. Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. 75 gr. Mehl und 1 TL Backpulver darauf sieben und unterheben. Masse in gefettete Form streichen und bei Umluft 150°C 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. dann auf eine Tortenplatte heben und einen festen Tortenring herumspannen (meiner war nicht ganz so fest daher ist die Torte etwas windschief).

Creme: 500 gr. Joghurt, 75 gr. Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Saft von 1 Zitrone und 150ml Waldmeistersirup verrühren. Gelantine Fix (zum einrühren) entsprechend für 12 Blatt Gelantine. 500 gr. Schlagsahne steif schlagen und unter die Creme rühren, diese dann auf den Boden streichen. Über Nacht kalt stellen. Tortengusspulver ine einen Topf geben. 100 ml Waldmeistersirup und 150 ml Wasser einrühren und unter Rühren aufkochen. Sofot auf der Creme verteilen. Nochmals kalt stellen. Da ich von der Creme etwas übrig hatte, habe ich daraus kleine Häubchen aufgespritzt (ansonsten Schalgsahne) und mit Mandarinenstücken SChmetterlinge gelegt und mit flüssiger Schokolade die Fühler aufgemalt (man könnte auch Limetten- bzw Zitronenstreifen von einer unbehandelten Frucht nehmen).

Viel Spass beim nachbacken!

Lieber Christian: Hättest du den Rückenkurs heute gehalten hätte ich dir das letzte Stück mitgebracht - so habe ich das letzte Stück selber gegessen!

Keine Kommentare: