Samstag, 29. April 2006

Prinzessinkleid für Kiga

meine Tochter meinte eines Tages zu mir: "Mama, näh doch mal ein tolles Kleid für den Kindergarten - für die Verkleidungskiste." Das war im Januar, als ich mich gerade mit Faschingskleidern beschäftigt habe, und da ich noch einige Reste hatte, habe ich ein Prinzessinnenkleid genäht. Die Kiga-Gruppe hat sich sehr gefreut. Stoff: Faschingssatin mit Organza, Schnitt: ein Trachtenschnitt etwas abgewandelt.

Freitag, 28. April 2006

Badetuch mit Appli

dieses Badetuch habe ich schon genäht,als meine Große noch ein Baby war. Ein altes Frotteebadetuch in weiß mit buntem Schrägband (aus BW-stoff selber gemacht) eingefasst und eine Querkante aufgenäht (um eine Kapuze anzutäuschen) und aus diesem Stoff dannn och einzelne Tiere (Schnecke-Biene-Schwein-Schmetterling und Schaf) mit engem Zickzack appliziert und einige Konturen nachgesteppt.

Nicki Baby-Set


meine ersten Nähverscuhe mit Nicki: süßes Baby-set aus gestreiften und uni Nicki. Pulli und Hose, Mütze, Dreieckstuch, Handschuhe und Puschen.

Reparatur Puppenbuggy

Hallo,
Warum müssen Puppenbuggys immer so schlecht genäht Bezüge haben???
Nachdem 3 Mädels viel mit Puppenspiele, war irgendwann auch der Bezug vom Puppenbuggy kaputt. Also habe ich den Bezug abgenommen und auseinander geschnitten. Diese Teile habeich dann auf BW-Stoff gelegt und abgemalt, mit entsprechender Nahtzugabe. Dan habe ich das Prinzessinmotiv mit Vliesofix auf den Bezug aufgebügelt und mit engem zickzack abgesteppt. Dann die beiden Teile mit Schrägband eingefasst und zusammengenäht (die beiden Gurtteile nicht vergessen) und entsprechende Tunnel für die untere Halterung abgesteppt und oben 2 Schlaufen aus Gummiband angenäht.

Samstag, 22. April 2006

orangener Sommerhut

hier habe ich aus Resten einen Sonnenhut aus orange-gemsuterten BW-Stoff und einfarbigen Spinnacker genäht.
An der Krempe habe ich eine Blume appliziert. Schnitt: ottobre; entgegen der Anleitung habe ich nicht mit Schrägband versäubert sondern die Teile rechts auf rechts genäht und gewendet (Wendeöffnung).

rosa Hemdchen und Slip

nachdem das erste Set so gut gepasst hat, habe ich für Luisa weitere hemdchen und Slip genäht, alles aus rosa und mit Resten gemixt.
Nachdem ich mit den Hemdchen aus NKD und KIK sooooooooo schlechte Erfahrungen gemacht habe (die Hemdchen waren nach dem waschen alles zu kurz und doppelt so weit, wie vorher) nähe ich lieber selber.

Freitag, 21. April 2006

Pulli mit Libelle

hier habe ich (wieder nach dem gleichen Schnitt) einen Pulli aus Sommersweat mit gemusterten Ärmeln genäht. Vorne habe ich eine Libelle von Farbenmix appliziert. Für Sophia, Gr. 122-128, Schnitt: ottobre.

rosa Pulli aus Winterfrottee

hier habe ich nach dem gleichen Schnitt einen einfachen Pulli aus weichem und bedruckten rosafarbenene Winterfrottee genäht.

rosa-roter Nickipulli

hier habe ich einen einfachen Nicki-pulli aus einem wunderschöngemusterten Nicki genäht. In die Seitennaht habe ich nur ein kleines Stück Kordel mit einer Perle reingenäht. Das Muster wirkt ja schon alleine, da braucht man keinen Schnick-schnack weiter. Für Sophia, Gr. 122-128, Schnitt. ottobre.

Haaremütze und Bärenmütze

hier habe ich eine Wintermütze und eine Frühlingsmütze genäht. Die Wintermütze ist nach einem Schnitt, bei Hobbyschneiderin, genäht: wie ein Stirnand und oben einen Kreis aus einem Zottel mit langem Flor. Die Bärenmütze ist uas Interlock genäht, Schnitt: ottobre.

Donnerstag, 20. April 2006

Stoffmarkt Potsdam

Hallo,
am 19. März war ich in Potsdam auf dem Holländischen Stoffmarkt. Das war mein erster Stoffamrkt und es war überwältigend. Hier ist meine Ausbeute: Da ich für meine 3 kleinen Mädel snähe, ist es recht viel geworden - Ich habe ca. 300 Euro ausgegeben (das war so in etwas mein Limit, das ich mit vorher gesetzt habe), meine Reserve habe ich nicht angetastet.

Dienstag, 18. April 2006

rosa Mützen

hier habe ich nochmal 3 Frühlingsmützen genäht, für Sophia. Aus rosa Resten, Schnitt: ottobre.

Anjana aus rotem Boucle

und hier habe ich dne Zipfelpulli ANjana von Farbenmix für Sophia genäht, aus rot gebatikten Boucle bzw. Plüsch. Er fällt riesig aus. Aber sie kann ihn ja im Sommer als Überziehjacke anziehen.

orange Dortje

hier habe ich endlich die Dortje-Hose für meine Sophia genäht. Schnitt: Dortje von Farbenmix. aus geblümten Jeans und orange-rotem Vichy-karo-Hosenstretch. mit Schmetterlingslabel verziert.

Hemd + Slip

hier habe ich endlich den Unterwäsche-schnitt aus der ottobre gestestet und meine Resteksite weider um einige STücke erleichtert. Meine Mädels sind begeistert. Die Schnitte finde ich sehr schön und es sit auch gar nicht so schwer zu nähen. Es folgen auf jeden Fall weitere.

Kleid "Prinzessin auf der Erbse"

letzten Sommer habe ich für Sophia ein Sommerkleid mit schöner Applikations-stickerei "Prinzessin auf der Erbse" genäht. kurzes T-shirt mit angenähtem Rock und unten noch eine Stufe rangenäht. Zierband aufgenäht, fertig.

lila Prinzessin

meine Große ist ein totaler Barbie und Prinzessinnen-Fan. Sie wollte dieses Jahr zum Fasching unbedingt Prinzessin Annika machen, aus dem Barbie-film: "Pegasus". Da trägt Prinzessin Annika am Schluss ein hell-lila Kleid. Da mir solch ein Original zu teuer ist (so ein Kleid kostet 50 Euro), habe ihc mir bei Buttinette Faschings-satin bestellt, ich habe den wärmeren mit BW-Anteil genommen (dieser lässt sich meines erachtens auch etwas besser verarbeiten), allerdings gab es den Satin nur in kräftigem lila, und organza und silbernes Schrägband dazu. Oberteil wie ein Top und mit Geummiband gekräuselt. Schnitt: nach Maß, selbst angefertigt. Dazu dann etwas geschminckt und eine Krone (aus ihren zahlreichen Heften) dazu, fertig. Im Kiga waren sehr viele rosa Prinzessinnen, die gestaunt haben.

Frühlingsmützen

hier habe ich ein paar Frühlingsmützen genäht. Stoffe sind aus meiner Resteksite. Schnitt: ottobre.
Besondere Mütze: links oben: da hebe ich eine Löwen-perle auf dei Kordle gefädelt, diese Mütze ist die Lieblingsmütze meiner Luisa geworden.

blaue Dortje für Luisa und Paula

Hier habe ich die Dortje-Hose aus blauem Cord für Luisa und Paula genäht. sehr schöner Schnitt von Farbenmix. mit Ottobre-Labels verziert. Und hier sind die beiden Hosen noch von hinten zu sehen.

Mittwoch, 12. April 2006

geblümte Schlagleggin

hier habe ich aus einem geblümten duneklblauen Sweat eine Schlagleggin genäht, ganz einfach ohne schnick-schnack, da das Muster ja schon wirkt. Hinten nur 2 Taschen aufgenäht, damit die Kinder wissen, was hinten und was vorne ist.

Patchworkhose rot

da in meiner Restekiste immer noch viele (sehr viele) Reste sind, habe ich noch eine Patchworkhose aus Cordresten genäht. welcher Schnitt das ist, weiß ich nciht mehr, aber die Schnittaufteileung gibt es bei den Downloads bei ottobre. mit RV und Druckknopf. Die Hose kam bei Sophia sehr gut an; mittlerweile habe ich unten noch so einen "Ring" angenäht, damit sie diesen Sommer noch passt - aber die Oma .... (naja ist halt Jahrgang 1939)

Raglanpullis mit Blumen

hier habe ich 3 Raglanpullis für meine 3 Mädels genäht mit Blumen-sommerfrottee kombiniert. Schnitt nach Ottobre, Stoff: Sweat (Vorder- und Rückenteil) mit Stickerei
Mittlerweile sind die Pullis weitergewandert, deshalb hat meine Große noch einen bekommen:

3 Schlafanzüge für Sophia

Neulich habe ich mal wieder den Kleiderschrank aufgeräumt und festgestellt, daß meine Große neue Schlafanzüge braucht, da die anderen alle zu klein sind. Also mussten neue her. Stoffe habe ich ja genug, also habe ich nach Schnitten dazu gesucht: Leggin war gleich klar aus ottobre, dann habe ich auch einen Shirtschnitt (Raglan) aus ottobre genommen, und habe mit die sToffe etwas gemixt.
Der erste ist aus nicki, rosa und geringelt mit Herz-Appliaktion.
Der nächste ist aus Jersey rot und rosa mit Muster. Der rosa gemusterte Jersey ist von Buttinette, aus dem Nachtwäschesparpaket. Weil darauf Meerestiere sind, habe ich eine Arielle dazugestickt.

Der 3. und letze ist aus Interlockrosa und rosa gemustert.

Twirlyrock aus rosa Resten

nachdem in meiner Restekiste so viele Reste waren (und sind) habe ich einen Reste-Rock nach Bizzkids genäht. Das ich noch keinen Kräuselfuß habe, war es etwas mühsam, aber wenn man dann die leuchtenden Kinderaugen sieht.

geblümte Schlagleggin

hier habe ich aus einem geblümten duneklblauen Sweat eine Schlagleggin genäht, ganz einfach ohne schnick-schnack, da das Muster ja schon wirkt. Hinten nur 2 Taschen aufgenäht, damit die Kinder wissen, was hinten und was vorne ist. Luisa hat ihr gleich angezogen.

Nicki-Leggin

hier habe ich aus einem Nicki-Stoff mit Struktur eine Schlag-leggin für Luisa genäht, dies ist ein Probemodell, um den Schnitt zu testen, kann sich aber trotzdem sehen lassen udn passt perfekt. Auf einem Hosenbein ist eine große Tasche mit einem Label.

Patchworkhose blau

natürlich dürfen die Kleinen nicht zu kurz kommen. Deshalb hat Luisa hier auch eine Patchworkhose in blau (hat der oma besser gefallen) bekommen, aus vielen Jeansresten. mit Gummibund.

Twirlykleid blau

Natürlich wollte dann Luisa auch so einen Rock haben. Aber ich habe mich dann entschieden für sie ein Kleid daraus zu machen, die Verarbeitung des Rocks ist wie bei dem rosa Rock für Sophia auch nach Bizzkids, nur daß oben noch ein kurzes Top dran ist, da ich das Top normal zugeschnitten habe und der Rock dann zu tiel hing, habe ich eine falte abgenäht. aus vielen blauen Resten, mit Lables "suse liebe Suse, was raschelt im Stroh" die ich mal geschnekt bekommen habe.

Cordlatzhose mit Sonnentaschen für Paula

damit die kleine Paula nicht zu kurz kommt, habe ich ihr die Latzhose mit den Sonnentaschen aus der Herbst-ottobre genäht. Ich hatte dafür auch noch einen gestreiften Cord. Mit normalen Trägern und nicht, wie im Schnitt mit Neckholder-Trägern. mit Druckknöpfen und kleiner Stickerei.

Dienstag, 11. April 2006

Zipfelkleider für Sophia und Luisa

letzten Sommer habe ich für meine Mädels ein leichtes Sommerkleid aus Vichy-Karo in rosa-weiß genäht, mit dünnen Trägern. Sophia hat eine Applikation von arielle gekommen und Luisa eine große Tasche. Unten sind viele Rauten eingesetzt. eigener Schnitt.
Hier noch ein Detail von der Applikation: war viel einfacher als ich anfangs gedacht habe, nur das Gesicht gefällt mir nicht so richtig.

Sommerhose in blau

dies ist auch eine Hose auf meiner Anfangszeit: nach Sabrina (älteres Heft). oben Gummibund, unten eine große Falte im Bein und als Abschluss ein Tunnelzug. aus leichtem Baumwollkarostoff in blau.

2 Trägerkleider

hier 2 Trägerkleider für Sophia, das linke ist aus orange kariertem Seersucker, das rechte aus Jeans. Schnitt ist aus einer älteren Sabrina Kindermode. Dies 2 Kleider sind mit meine ersten Nähversuche gewesen.

Kindersitzbezug Nemo

da der Bezug des Kindersitz unserer Mittleren schon nicht mehr schön aussieht und auch ein Loch hat, welches noch größer gepobelt wird, musste etwas neues her: Ich habe den alten Bezug aufgetrennt und diese Einzelteile wie eine Schablone auf einen neuen Stoff gelegt und aufgeheftet. Dann habe ich die Einzelteile wieder zusammengenäht.
Dabei ist ein ganz besonders schöner Sitzbezug herausbekommen, den natürlich niemand anderes hat. Ein Bezug mit vielen Nemos drauf und mit orange kombiniert.
Hier sieht man nochmal, wie sich meine Mittlere drüber gefreut hat.

Mini-Wandbehang "Spuren im Sand"

diesen Mini-Wandbehang habe ich für meine Mutter zu Weihnachten genäht. Ich habe den Text "Spuren im Sand" mit meinem Drucker auf Stoff gedruckt (es gibt hier fertige Stoffblätter auf Papier für den Tintenstrahldrucker), dann habe ich noch ein Foto gedruckt; dieses habe ich zerschnitten ud für den oberen und unteren Rand genommen und dies mit dem gelben Karostoff kombiniert. Der wandbehang hängt bei meiner Mutter mittlerweile in der Küche.

Raglan-Langarmshirts

hier habe ich Raglan-langarmshirts für meinem Mann (vorne) und mich (hinten) genäht. im Partnerlook. Das war auch gleich ein Probeshirt, ob der Schnitt auch passt. die Passform war sehr gut und ich werde diesen Schnitt auch wieder nähen.

Nuckeltuch mit Knoten



hier habe ich für meine Mittlere (als Baby) ein Nuckeltuch genäht aus verschiedenen Resten (Frottee, nicki, BW) mit langen Zipfen, in die ich dann Knoten gemacht habe. eigener Schnitt.
Hier die Rückseite:

Montag, 10. April 2006

Frisör-Wandbehang

Hallo, diesen tollen Wandbehang habe ich meiner Freundin zu Weihnachten genäht - Es war meine erste größere Patchworkarbeit. Die Stickmotive sind Freebies (die meisten davon von http://www.annthegran.com/) die in 2 verschiedenen Patchwork-arten (Square in square und log cabin) verarbeitet wurden. In dem Rand habe ich dann jede Farben nocheinmal aufgegriffen. Meine Freundin in Friseuse und schneidet uns immer die Haare; sie hat sich sehr darüber gefreut.

Schweinchen-Kapuzenbadetuch

hier habe ich für meine Tochter ein großes (nicht nur 80x80 sondern 110x110 cm) Kapuzebadetuch genäht; die Kapuze ist in Form eines Schweinekopfes - weil es so ein schönes Schweinchenrosa ist. mit eingearbeiteten Ohren, appliziertes Gesicht (leider hat sich der applizierte stoff von der Nase schon aufgelöst)

Teddykissen - Bärenkissen

hier habe ich ein Teddykissen genäht, mit ohren und applizierten Gesicht. Das Kissen ist unbefüllt, würde sich aber gutmachen mit Füllwatte oder auch Dinkelspreu.