Freitag, 1. Dezember 2006

Störenfriede

StörenFriede
Bitte nicht stören!
Ohne Ablenkung, ohne Unterbrechung durch Klingelzeichen sich einer Sache widmen können ist bald Luxus. Bitte nicht stören... gönne dir solche Augenblicke im Advent(skalender).
Bitte stören!
Wenn alles wie geschmiert läuft, gedankenlose Routine eingekehrt ist, wir uns im Kreise drehen, dann ist eine Störung angesagt. Eine, die aufmerken lässt, die wachsam macht für eingeschlichene Fehler und das Weiterdenken anregt. Bitte stören... das möchten manche Texte im Advent(skalender), zum Nachdenken und Unterbrechen der Routine.
Störenfriede!
Sie sind unangenehm, lästig, bringen Unordnung und stören die Ruhe. Mein Tun, meine Gedanken und Gefühle geraten durcheinander. Manche stören um des Störens willen, manche um ihrer selbst willen. Manche stören, weil sie einen Auftrag haben und manche stören um des Firedens willen.
Friede auf Erden!
Wie gerne häten wir ihn, den Frieden auf Erden. Vielleicht fängt er ganz klein an, bei mir - und bei dir? Es gibt keine Rezept dazu. Friede auf Erden... Engel singen den Hirten davon. Vielleicht finden wir Frieden.
Ich wünsche viel Freude mit dem Adventskalender. Tag für Tag.
Anne

Keine Kommentare: